schließen

Wichtig

Sprungziele
Seiteninhalt

Saarlouis - deutsch-deutsche Partner und Freunde seit über 30 Jahren


Im Jahre 1986 wurde die erste deutsch-deutsche Städtepartnerschaft besiegelt; die zwischen Saarlouis und Eisenhüttenstadt. Die saarländische Kreisstadt, die etwa 34 000 Einwohner hat, liegt im Dreiländereck Frankreich-Luxemburg-Deutschland. Gründung und Name der Stadt gehen auf den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. zurück. Seit 1957 zu Deutschland gehörend, musste Saarlouis im Laufe seiner Geschichte - seit 1679 - mehrfach die Zugehörigkeit zwischen Frankreich und Deutschland wechseln.

Im Jahr 1986 besiegelten dann Saarlouis und Eisenhüttenstadt die deutsch-deutsche Städtepartnerschaft. Zuvor äußerte der damalige saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine den Wunsch, eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in der damaligen DDR aufzubauen. Nach langwierigen Verhandlungen zwischen der Führung von BRD und DDR fiel die Wahl auf Eisenhüttenstadt. Viele Städtepartnerschaften folgten dem Beispiel von Saarlouis und Eisenhüttenstadt, und mittlerweile sind innerdeutsche Städtepartnerschaften zur Normalität geworden.

Viele gemeinsame Aktivitäten und Freundschaften sind im Laufe der Jahre zur Tradition geworden. Jährlich besuchen Saarlouiser das Stadtfest in Eisenhüttenstadt, wiederum reisten Eisenhüttenstädter zum großen Fest nach Saarlouis, zur EMMES. Des Weiteren werden Partnerschaftsgespräche mit weiteren Städtepartnern von Eisenhüttenstadt und Saarlouis geführt, wodurch ein starkes Netzwerk entstanden ist. Die Diskussionen in verschiedenen Fachgebieten innerhalb der Partnerschaftsgespräche erweitern so den Blick und öffnen Wege zu neuen Projekten.

Intensive Freundschaften sind insbesondere zwischen den Feuerwehren entstanden. Einmal fuhren die saarländischen Feuerwehrleute die 800 Kilometer zum Stadtfest nach Eisenhüttenstadt mit dem Fahrrad. Nach einer Woche Fahrt wurden sie von den Bürgern unserer Stadt herzlich empfangen.

Große Aufmerksamkeit wurde der ersten deutsch-deutschen Städtepartnerschaft auch im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung zuteil. Viele Berichte, Interviews und Fernsehauftritte würdigten die Verdienste der Städtepartnerschaft beim Zusammenwachsen der beiden deutschen Landeshälften.