schließen

Wichtig

Sprungziele
Seiteninhalt
10.05.2019

Partner auf dem Weg in die berufliche Karriere:
Frank Balzer besucht 13. Tag des Unternehmens

Eisenhüttenstadts Bürgermeister Frank Balzer besuchte den 13. Tag des Untenrehmens in Müllrose auf Einladung des Initiators und Unternehmers Ulrich Zimmer sowie der Schulleiterin vor Ort

Eisenhüttenstadt. Hautnah als ein Glücksfall für die Region: Zum 13. Mal lud der Schirmherr der Initiative „Schule & Wirtschaft“, Ulrich Zimmer, Schülerinnen und Schüler der 6. bis 9. Klassen der Grund- und Oberschule Müllrose – einer Unesco-Projekt-Schule – sowie anderer Schulen aus der Region und Kinder aus Kitas der Stadt als auch Unternehmen und Politprominenz zu sich aufs Werksgelände: zum „13. Tag des Unternehmens“. Eisenhüttenstadts Bürgermeister Frank Balzer schaute sich vor Ort die enge Kooperation zwischen Schule und den 51 anwesenden Firmen an, die sich dem Nachwuchs vorstellten und somit einen tiefen Einblick und großen Überblick zu ihren Produkten oder Dienstleistungen ermöglichten.

Neben dem Qualifizierungscentrum der Wirtschaft (QCW) hatte sich aus Eisenhüttenstadt auch die Lebenshilfe präsentiert. „Es war ein reger Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern und den zahlreichen Firmen“, stellte Frank Balzer fest. Hier seien Unternehmen zum Anfassen vor Ort gewesen. Wichtig sei der Austausch von Erfahrungen zu solchen wichtigen Begegnungen. „Denn wir sehen uns ja hier als Partner und nicht als Konkurrenten für Wirtschaft und Nachwuchs“, betonte Eisenhüttenstadts Bürgermeister.

Den Tag des Unternehmens in Müllrose sieht Frank Balzer deshalb „als eine Fortsetzung unserer Veranstaltung ,Mit dem Handwerk im Gespräch‘ Anfang März in Eisenhüttenstadt“. Dort hatte der Initiator des Müllroser Tages, Ulrich Zimmer – selbst Firmenchef der Müllroser Hoch-, Tief- und Straßenbau GmbH -, bereits mit Frank Balzer den jetzigen Besuch verabredet und ihn in die Schlaubetal-Stadt eingeladen. Dieser Tag des Unternehmens reiht sich in der Region und im Regionalen Wachstumskren Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt gut in die Ausbildungsmessen und Kontaktbörsen zwischen Jugendlichen und Firmen ein. Einen weiteren Höhepunkt wird im November wieder die „Woche der Beruflichen Chancen“ in Eisenhüttenstadt setzen.

Autor/in: Stadt Eisenhüttenstadt / Frank Eckert