Sprungziele
Seiteninhalt

Fotoausstellung des Fotozirkel EKO e.V. - Wandel der Industriefotografie

Seit 40 Jahren als Chronisten unterwegs Seit nunmehr vier Jahrzehnten sind die Fotoamateure des EKO-Fotozirkels auf der Suche nach guten außergewöhnlichen Motiven, einzigartigen Perspektiven und dem richtigen Licht. Was sie zwischenzeitlich gefunden haben, kann sich sehen lassen und spricht von hoher Professionalität. Beispiele sind anlässlich des Jubiläums in einem Katalog dokumentiert, der auch die gesellschaftliche Entwicklung über diesen Zeitraum widerspiegelt. Denn Fotografien sind Zeugnisse der Zeitgeschichte. Die Fotografie verstehen wir als Chronist unserer Zeit, formulierte der ehemalige Leiter Günter Kraft 1980 das Ziel des Vereins. Und an dieses haben sich die Mitglieder immer gehalten. Sie wirken als fotografische Botschafter. Seit der Gründung als Betriebsfotogruppe des EKO 1979 gelang es immer mehr, die Fotografie in öffentlichen Ausstellungen und Wettbewerben einem breiten Publikum nahezubringen. Die Faszination dieser kreativitätsfördernden Freizeitbeschäftigung beschreibt der seit 33 Jahren agierende Leiter Bernd Geller so: Der Blick durch die Kamera eröffnet eine neue Perspektive und fördert manchmal Überraschendes zu Tage. Verschiedene Blickwinkel lassen Dinge in einem anderen Licht erscheinen und bieten dem Betrachter Gelegenheit, innezuhalten und nachzudenken. Durch Veröffentlichungen in Büchern, Kalendern, Zeitungen, Ausstellungen in Polen, Belgien oder in der Partnerstadt Saarlouis oder die seit 25 Jahren in der Raiffeisen-Volksbank Oder-Spree eG. durchgeführten Ausstellungen sowie Jugendprojekte mit den Schulen verbindet die Fotografie auch die Menschen miteinander. Doch nicht nur politische Veränderungen prägten die letzten vier Dekaden. Auch in der Fotografie vollzog sich eine gewaltige Revolution. In Ausstellungen anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens konnte der Wandel der Industriefotografie von analoger Schwarz-Weiß-Fotografie bis hin zur digitalen Technik nachvollzogen werden. Auch für die Zukunft sind die Weichen gestellt. Der Verein bietet Vorträge zur Handy-, Porträt und Foodfotografie an. Die 19 Mitglieder des Fotozirkels treffen sich alle 14 Tage mittwochs ab 18 Uhr im Eisenhüttenstädter Freizeitzentrum (EFZ), F.-EngelsStraße, Raum 9. Interessierte Fotofreunde sind dort immer gern gesehen. von Ramona Behrend - Interne Kommunikation ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH

Datum:

13.11.2019 bis 01.04.2020

Uhrzeit:

15:00 Uhr

Ort:

Küche Werkzentrum (OG Speisesaal) ArcelorMittal GmbH, Werkstraße, öffentlich zugänglich

Region:

Eisenhüttenstadt

Termin exportieren