schließen

Wichtig

Sprungziele
Seiteninhalt
08.01.2020

Flurgalerie: 15 Grafiken verschönern das Standesamt

Der erste künstlerische Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2020 in Eisenhüttenstadt ist gesetzt: Die Flurgalerie des Standesamtes im Rathaus zeigt Werke verschiedener Künstlerinnen und Künstler - insbesondere von Jochen Donath und Gerhard Goßmann

Eisenhüttenstadt. Sie bilden eine Einheit und sind doch verschieden: Die 15 Grafiken aus dem Städtischen Museum schmücken und verschönern damit seit Mittwoch, 8. Januar 2020, den Flur des Standesamtes im Rathaus Eisenhüttenstadt. „Wir haben hier eine Galerie zusammengestellt, die Arbeiten im Kontext des Stahlwerkes mit dem Leben in der Stadt schön verbindet“, sagt Museums-Leiterin Maria Wundersee zur Eröffnung. Jeder, der daran mitgewirkt habe, habe hohes Engagement gezeigt. „Dafür möchte ich dem Team auch sehr danken“, fügte sie an.

Eisenhüttenstadts Bürgermeister Frank Balzer betonte, „dass die Ausstellung sehr gelungen ist und wir im Rathaus über das gesamte Jahr hinweg weitere Flure auch mit Gemälden, Grafiken oder Fotos schmücken wollen“.

Zu sehen sind in der Flurgalerie Standesamtes im Rathaus Eisenhüttenstadt bis 31. März 2020 vor allem Grafiken von Jochen Donath und Gerhard Goßmann. Darüber hinaus weiterer Werke von Künstlerinnen und Künstlern der 4. Leipziger Grafikbörse.

Frank Balzer nutzte die Gelegenheit, mit Jochen Donath, einem der ausgestellten Künstler, sowie dem Eisenhüttenstädter Maler und Künstler Matthias Steier ins Gespräch zu kommen. Die Galerie-Ausstellung bildet einen der vielen kulturellen und künstlerischen Höhepunkte des Jubiläumsjahres 2020 in Eisenhüttenstadt und ist zu den Öffnungszeiten des Standesamtes im Rathaus Eisenhüttenstadt zu besichtigen.

Autor/in: Stadt Eisenhüttenstadt / Frank Eckert