[-][•] [+] Schriftgröße  

Sperrungen wegen Filmarbeiten - alle Zeiten, alle Orte


Zu den kommenden Straßen- und Parkflächensperrungen wegen der Dreharbeiten zum Kinofilm „Warum“ der Produktionsfirma „Mafilm“ ab 5. Februar 2018 bis 14. Februar 2018 wird es zeitweise zu Einschränkungen kommen. Die genauen Zeiten führen wir nachfolgend auf:

An erster Stelle die Einschränkungen am und im Städtischen Krankenhaus Eisenhüttenstadt: Behinderungen wird es von Sonntag, 11. Februar 2018, 7 Uhr, bis Montag, 12. Februar 2018, 20 Uhr mit Halteverbot geben; vor allem an und um das Haus 2. Dort sind eingeschränkte Parkmöglichkeiten an diesen beiden Tagen geplant. Innerhalb des Krankenhauses werden kleinere Szenen im Haupteingangsbereich gedreht.

Zudem: Zur Anfahrt ins und ans Krankenhaus werden in der Pawlowallee/Ecke Friedrichs-Engels-Straße die Parkflächen (Pawlowallee 1, Parkplatz in der Mitte, beidseitig über 100 Meter sowie Pawlowallee/Ecke Friedrichs-Engels-Straße, unbefestigter Parkplatz) am 13. Februar 2018, 12 Uhr bis 22 Uhr, und am 14. Februar 2018, 10 Uhr bis 22 Uhr öffentlich nicht verfügbar sein.

Die weiteren Einschränkungen betreffen die folgenden Bereiche und Straßen:

- ab 5. Februar 2018, 7 Uhr, bis 14. Februar 2018, 22 Uhr – Halteverbot: Zentraler Platz, hinterer Bereich

- ab 5. Februar 2018, 7 Uhr, bis 7. Februar 2018, 20 Uhr – Halteverbot: Am Bauernmarkt, hinterm Friedrich-Wolf-Theater

- am 8. Februar 2018, 7 Uhr bis 20 Uhr – Halteverbot: Zentraler Platz, zwei Parkreihen.

- am 12. Februar 2018, 12 Uhr bis 22 Uhr – Intervallsperrung: Friedrich-Engels-Straße/ Poststraße

- am 12. Februar 2018, 12 Uhr bis 22 Uhr – Halteverbot: Poststraße in Höhe Medizinische Fachschule

- am 13. Februar 2018, 7 Uhr bis 18 Uhr – Halteverbot: Zentraler Platz, zwei Parkreihen.

- am 14. Februar 2018, 7 Uhr bis 15 Uhr – Halteverbot: Erich-Weinert-Allee.

Die Sperrungen und Haltverbote dienen dazu, während der Dreharbeiten moderne und zeituntypische Fahrzeuge aus dem Bild zu halten, da der Film im Jahr 1954 spielt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich auf die Verkehrsraumeinschränkungen einzustellen. Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten bitten wir, insbesondere Besucher des Städtischen Krankenhauses und des Rathauses, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

2. Februar 2018


  zum Seitenanfang