[-][•] [+] Schriftgröße  

US-Diplomat Kent D. Logsdon besucht Gesamtschule 3


Hoher Besuch in Eisenhüttenstadt am 23. Januar 2018: Der Geschäftsführer ad Interim der Botschaft der USA in Deutschland, Kent D. Logsdon, besucht mit seiner Ehefrau Michelle R. Logsdon die Stahlstadt. Der Grund: Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule 3 in der Eisenhüttenstädter Maxim-Gorki-Straße hatten an einem Kunst-Fotografie-Projekt des Freizeit- und Erholungszentrums Wuhlheide in Berlin – kurz FEZ – erfolgreich teilgenommen.

Anlässlich des 100. Geburtstages des beliebten US-Präsidenten John F. Kennedy (1917-1963) waren die Jugendlichen auf Spurensuche nach aktiven und positiven Aspekten des freundschaftlichen Verhältnisses zwischen den USA und der Bundesrepublik Deutschland sowie deren freiheitlich-demokratischer Werte in beiden Gesellschaften. Die Motivjäger zeigen, wie und wo Menschen im Geiste Kennedys in Berlin und Brandenburg handeln und leben.

Aus der Vielzahl der Eindrücke entstand so eine Fotoausstellung, die am 17. Oktober 2017 im FEZ Wuhlheide in Berlin im Rahmen der „Zukunftskonferenz Deutschland-USA – Werte im transatlantischen Dialog“ präsentiert wurde.

Nun zeigt die Gesamtschule 3 diese Ausstellung mit den Fotos. Der US-Diplomat wird am 23. Januar 2018 um 10 Uhr die Ausstellung in Eisenhüttenstadt eröffnen.

Geplant sind außerdem ein Besuch im Rathaus der Stahlstadt mit Erläuterungen am Stadtmodell und der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Eisenhüttenstadt.


 


16. Januar 2018


  zum Seitenanfang