[-][•] [+] Schriftgröße  

Stadtverordnetenversammlung unterstützt den Kreistagsbeschluss gegen die geplante Kreisgebietsreform


Die Stadtverordnetenversammlung Eisenhüttenstadt unterstützt den Beschluss des Kreistages gegen die Kreisgebietsreform und fasste in ihrer Sitzung am 18.10.2017 auf Antrag der CDU-Fraktion folgenden einstimmigen Beschluss:

„Die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung unterstützen den einstimmig beschlossenen Kreistagsbeschluss zur Ablehnung der Kreisgebietsreform.“


Das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" findet noch bis 28. Februar 2018 im Land Brandenburg statt. Für einen Erfolg sind 80.000 Unterschriften nötig. In Eisenhüttenstadt befindet sich die Eintragungsstelle im Rathaus, im Bereich Ordnungsverwaltung und Bürgerservice / Einwohnermeldewesen (Zimmer 8 und Zimmer 10/Platz 2).

Bereits am 19.09.2017 gab Bürgermeisterin Dagmar Püschel ihre Unterschrift gegen die geplante Kreisgebietsreform und bittet auch die Bürgerinnen und Bürger darum, das Volksbegehren zu unterschreiben.

2017-10-25


  zum Seitenanfang