[-][•] [+] Schriftgröße  

„Mobil bis ins Alter“: Ruhender Verkehr


Am 24. Oktober 2017 lädt das Stadtteilbüro offis (am Busbahnhof) ab 16.00 Uhr zu einer weiteren Verkehrsteilnehmerschulung „Mobil bis ins Alter“ ein.

Der ruhende Verkehr ist das Schwerpunktthema der Veranstaltung an diesem Nachmittag.
Egal ob als Kraftfahrer, Radfahrer und Fußgänger: Parken innerorts birgt inzwischen zunehmend für alle Verkehrsteilnehmer ein hohes Streit- und Konfliktpotential.

Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt, so steht es in der Straßenverkehrsordnung. Diese Zeitgrenze spielt bspw. im eingeschränkten Halteverbot eine Rolle. Wer dort „nur kurz“ anhält und zum Bäcker geht, riskiert bereits einen Strafzettel.

Und auch vor vielen Schulen spielen sich morgens immer dieselben Szenen ab: Kreuz und quer stehen Elterntaxis, niemand kommt mehr durch und Kinder, die über die Straße wollen, sehen nahende Autos nicht oder sie selbst werden nicht gesehen.

Wissen Sie beispielsweise, wieviel Mindestabstand der Gesetzgeber zum nächsten geparkten Auto für notwendig erachtet? Oder wie verhält es sich mit dem Freihalten von Parkplätzen oder dem Parken auf Gehwegen oder gegenüber von Grundstücksausfahrten?
Diesen und viele anderen Fragen widmet sich an diesem Nachmittag der ACE-Verkehrsmoderator Gerhard Scheinert.

Alle Interessierten können sich am Ende der Veranstaltung die Teilnahme auf Ihrer persönlichen Stempelkarte bestätigen lassen und am Ende des Jahres an einer Verlosung teilnehmen.

Für Rückfragen und Anmeldung steht Ihnen das offis-Team unter Telefon (03364) 280 840 gern zur Verfügung.

2017-10-19


  zum Seitenanfang