Pers├Ânliches Statement



Am gestrigen Nachmittag ├╝berschlugen sich die Schlagzeilen in allen Medien ├╝ber einen Terroralarm in Eisenh├╝ttenstadt.
In solchen Momenten gehen mir als B├╝rgermeisterin zahlreiche Gedanken durch den Kopf. Unvorstellbar, diese Situation:
Ich komme von der Arbeit nach Hause, darf nicht in meine Wohnung, sehe zahlreiche Einsatzkr├Ąfte der Polizei, Einsatzwagen, MedienvertreterÔÇŽniemand kann mir sagen, was eigentlich los ist, wie lange dieser Einsatz dauert. Das macht Angst.

Ich bin froh ├╝ber das verantwortungsvolle Handeln aller Beteiligten und bedanke mich daf├╝r.


Links: