Entspannte Gespr├Ąche auf der Einwohnerversammlung des WK. VI und VII



Rund 30 Einwohner der Stadt fanden sich bei der Einwohnerversammlung der Wohnkomplexe VI und VII zusammen, um gemeinsam ├╝ber aktuelle Probleme und zuk├╝nftige Pl├Ąne zu sprechen.

Zun├Ąchst wurden die ausstehenden Themen der letzten Einwohnerversammlung vom 20.11.2014 diskutiert. Es konnte erfreulicherweise mitgeteilt werden, dass die ehemals schlechte Beleuchtung des Fu├čg├Ąnger├╝berganges in der Cottbuser Stra├če nun behoben wurde. Anschlie├čend informierte B├╝rgermeisterin Dagmar P├╝schel ├╝ber eine Vielzahl aktueller Themen, wie beispielsweise die ausgeglichene Haushaltssituation und der aktuelle Stand in der Fl├╝chtlingsunterbringung. Hierzu stellte die B├╝rgermeisterin klar, dass bei der Berichterstattung ├╝ber die Belegungszahlen der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg alle Au├čenstellen wie z. B. Frankfurt (Oder), Doberlug-Kirchhain u.a. mit einbezogen sind.

Den Einwohnern wurde mitgeteilt, dass der Umzug des Radsportvereines aus dem Haus der Vereine in das Geb├Ąude neben dem Jugendclub JUBS kurz bevorsteht und das f├╝r die Jahre 2016/2017 die H├╝llensanierung der Geb├Ąude geplant ist. Das Haus der Vereine kann nach dem Leerzug dann zum Verkauf angeboten werden. Die Beseitigung des Wildwuchses auf dem ehemaligen Schulgartengel├Ąnde Diesterwegschule ist f├╝r die 50. Kalenderwoche geplant. Ein weiterer erfreulicher Punkt ist, dass die Erschlie├čung der F├╝rstenberger Str. gro├če Fortschritte macht und von den geplanten 14 Parzellen bereits 5 verkauft wurden.

Viele Fragen stellten die Anwohner zur Unterbringung der Fl├╝chtlinge sowie deren Integration. Hierzu erl├Ąuterte der Sozialarbeiter der GeWi und der Volkssolidarit├Ąt Herr Sven Meisel, inwiefern die Mieter auf die neuen Nachbarn vorbereitet wurden. Er machte deutlich, dass derzeit keine Beschwerden vorliegen und es ein friedliches Zusammenleben gibt. Auch die unmittelbaren Nachbarn berichteten positiv ├╝ber das Zusammenleben mit den Fl├╝chtlingen.

Weitere zahlreiche Fragen konnten in der laufenden Diskussion beantwortet werden. Die gegebenen Hinweise und Anregungen werden in den n├Ąchsten Tagen in den betreffenden Fachbereichen bearbeitet.

2015-11-20

Links: