Unsere Sportvereine werden ernst genommen



Einer Ver√∂ffentlichung in der M√§rkischen Oderzeitung vom 05.04.2014 war zu entnehmen, dass Sportvereine eine Protestaktion vor dem Rathaus durchf√ľhren werden. F√ľr mich eine nicht nachvollziehbare Aktion, denn im Rahmen der Haushaltsplanung der Stadt sind eine Vielzahl von Ma√ünahmen in der Diskussion, darunter auch die Finanzierung im Bereich Sport. Aktuell wurde dazu bereits mit den Sportvereinen der Stadt das Gespr√§ch gesucht, um in der Fortschreibung des Sportst√§ttenkonzeptes realistische M√∂glichkeiten zur Kostenoptimierung darzustellen.

F√ľr die Nutzungsentgelte von Sportst√§tten ist dabei festzustellen: Auch k√ľnftig wird f√ľr den Kinder- und Jugendsport eine 95%-ige Befreiung und damit die gleiche Erm√§√üigungsh√∂he wie bisher in Ansatz gebracht. Erg√§nzt durch Festlegungen bzw. Beschl√ľsse in 2013 zur weiteren Sportf√∂rderung besteht derzeit eine kostenlose Nutzung der kommunalen Sportst√§tten f√ľr Kinder und Jugendliche. Dieser Grundsatz besteht seitens der Stadtverwaltung Eisenh√ľttenstadt bei der aktuellen Fortschreibung des Sportst√§ttenkonzeptes auch weiterhin.

M√∂glichkeiten zur Kostensenkung bestehen bei der Bewirtschaftung der kommunalen Sportst√§tten. Im bereits beschlossenen Sportst√§ttenkonzept 2012 erfolgte die Benennung von Ma√ünahmen. Die Umsetzung dieser Ma√ünahmen ist weiterhin aktuell, damit trotz knapper Finanzmittel die Sport- und Vereinslandschaft in Eisenh√ľttenstadt Bestand hat.

Links: