Zukunft gestalten in Eisenhüttenstadt


 


Am Sonnabend trafen sich 50 Kinder und Jugendliche als Interessenvertreter ihrer Schulen und Jugendeinrichtungen im Rathaus zur Ideenwerkstatt „Zukunft gestalten in Eisenhüttenstadt“. Dafür hatte ich die Schirmherrschaft übernommen, denn die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt werden sich künftig am Stadtentwicklungskonzept beteiligen.
Das Ziel der Veranstaltung für eine Bedarfsanalyse und die Initiierung entsprechender Angebote in der Kinder- und Jugendarbeit wurde erreicht und
die Ideen der Jugendlichen werden Grundlage für weitere politische Entscheidungen in unserer Stadt sein.

Bereits an diesem Mittwoch (18:00 Uhr)werden die Ergebnisse dieser Ideenwerkstatt in der kleinen bühne des Friedrich-Wolf-Theaters vorgestellt und innerhalb der zentralen Vorhaben des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts zur Diskussion gestellt werden.

Die Organisatoren der Ideenwerkstatt sind mit dem Ergebnis dieser Veranstaltung sehr zufrieden, denn die Jugendlichen waren aufgeschlossen, ehrlich und kritisch. Die Teilnehmer waren in den Gesprächen sehr kreativ und wollen selbst aktiv werden.

Die Veranstaltungspause nutzten die Teilnehmer für eine Rathausführung. Hier konnte ich den Kindern und Jugendlichen u.a. das Stadtmodell und meine Arbeitsräume zeigen sowie die vielen Fragen perönlich beantworten.


Links: