„Getanzte Städtepartnerschaft“


Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Städtepartnerschaft mit Saarlouis“ hatte Bürgermeisterin Dagmar Püschel die Saarlouiser zu einer Tanzwette herausgefordert.
Bei unserem Stadtfest im Jahr 2011 waren die Eisenhüttenstädter aufgefordert, den speziell für das Stadtfest von den Via Chicks einstudierten Hütte-Tanz zu erlernen und vor der Lindenbühne zu präsentieren. Mehr als 250 Eisenhüttenstädter waren dem Aufruf gefolgt und tanzten gemeinsam den „Hütte-Tanz“.
Das sollte nun beim Stadtfest 2012 in Saarlouis mit mindestens 300 Tänzern nachgemacht werden. Oberbürgermeister Roland Henz, ging auf die Wette ein und verkündete, dass Saarlouis auch 500 Tänzer/innen zusammenbekommt.
Der Wetteinsatz: Der Verlierer muss in seinem Urlaub zwei Tage in der Partnerstadt „regieren“.

„Top, die Wette gilt“

Am 31.05.2012 war es dann soweit. Bürgermeisterin Dagmar Püschel reiste auf Einladung des Oberbürgermeisters von Saarlouis, Herrn Roland Henz, mit einer kleinen Delegation zur „Emmes“, dem Saarlouiser Stadtfest. Mit dabei natürlich fünf Mädels der Via Chicks, die dort den „Hütte-Tanz“ präsentierten.

Mit der Stadtwette wurde das Saarlouiser Stadtfest 2012 eröffnet. An dem von der Karnevalsgesellschaft Karo-Blau-Gold Roden choreografierten „Emmes-Tanz“ beteiligten sich ca. 1100 Tänzerinnen und Tänzer. Unterstützung gab es auf der Bühne von den Via Chicks, die keine Mühen scheuten und den „Emmes-Tanz“ einstudierten, um ihn dann gemeinsam mit der Karnevalsgesellschaft Karo-Blau-Gold Roden zu präsentieren.

 
 

Damit hat Saarlouis die Stadtwette überragend gewonnen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Partnerstadt. Bürgermeisterin Dagmar Püschel wird nun in ihrem Urlaub zwei Tage lang in Saarlouis „regieren“.

Großen Applaus gab es noch einmal einen Tag später für die Via Chicks. Im Rahmen eines Auftrittes von Karo-Blau-Gold Roden, präsentierten die Via Chicks auf dem Stadtfest den Saarlouisern natürlich auch den Hütte-Tanz.

Mit der Tanzwette hat Eisenhüttenstadt einen Impuls gesetzt, wie es ihn bei der Eröffnung der „Emmes“ noch nie gegeben hat. Denn noch nie nahmen so viele Leute an der Eröffnung teil, wie in diesem Jahr.

Diese Tanzwette hat die Partnerstädte noch enger verbunden und vielleicht können wir uns im Jahr 2013 auf eine neue Wette freuen.

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an unsere Freiwillige Feuerwehr, die wie in den vergangenen Jahren am Stand der Partnerstädte vertreten war und fleißig Erfrischungsgetränke, Grillwürste und Erbsensuppe verkaufte. Die Saarlouiser freuen sich schon darauf, auch im nächsten Jahr wieder von der Feuerwehr köstlich versorgt zu werden.

Juni, 2012


Links: